Die LICHTBILDMANUFAKTUR aus Bochum.

wer kennt sie nicht? Spätestens im Kindergarten sieht man sich selbst zum ersten Mal auf einem Gruppenbild. Meines war das Gruppenfoto der Schneckengruppe. Mit Kreativität hat solch ein Foto nicht viel zu tun, die vorderen Kinder in der Reihe kniend die mittlere sitzend und die hintere stehend und wenn das dann noch nicht reicht, eine weitere Reihe stehend auf Stühlen als hinterer Abschluss. Die Erzieherinnen links oder rechtsstehend daneben. Als Fotograf hat sich bei einer solchen Aufgabe eine klare eindeutige Ansprache an die Gruppe bewährt. Wichtig ist, dass der Fotograf eine genaue Vorstellung hat, wie das Foto werden soll. Denn wenn nicht, wird dieser von der Gruppe sprichwörtlich zerfleischt 😉

Gruppenfotos begleiten mich mein ganzes Leben schon, in einer Kiste zuhause liegen Gruppenfotos von mir aus meiner Kindergartenzeit, Grundschulzeit, vom Abitur, Grundwehrdienst, diversen Fotoseminaren und das letzte war vom Fotografenmeisterkurs. Das Foto ist aber auch schon fast 20 Jahre her. Das nächste Gruppenfoto in meinem Leben wird sicher das von meiner Hochzeit sein, allerdings erst im August.

Lange Zeit waren Gruppenfotos eher ein “muss” langweilig, macht man halt. Aber wenn wir ehrlich sind, begleiten uns diese Bilder durch unser Leben und markieren besondere Lebensabschnitte. Ein wirklich guter Grund, Gruppenfotos kreativer und schöner zu machen.

Diesen Versuch haben wir unternommen, es galt ein Gruppenfoto für den Lehrstuhl für Marketing zu fertigen. In der Mitte stehen die beiden Professoren des Lehrstuhls und um sie herum die Dozenten, Doktoranden und Habilitanden. Eine schöne Errinnerung für einen besonderen Lebendsabschnitt.

RuhrUniGruppe_2014RuhrUniGruppe_2014_2

Bevor die Industrieanlage für den Transport nach Russland zerlegt wird, steht heute noch das Shooting an. Wir verwenden eine Fototechnik die Bilddaten in einer echten Bildgröße von fast 1:1 bei 300 dpi erzeugt.

Ein Portrait (von französisch portrait: ‚Brustbild‘ oder ‚Bildnis‘; im Deutschen früher auch ‚Portrait‘) ist ein Gemälde, eine Fotografie, eine Plastik oder eine andere künstlerische Darstellung einer oder mehrerer Personen. Im übertragenen Sinne wird auch eine schriftliche Beschreibung eines Menschen, also eine kurze Biografie, als Portrait bezeichnet.

 

Die Absicht eines Portraits ist es, neben der Darstellung körperlicher Ähnlichkeit auch das Wesen bzw. die Persönlichkeit der portraitierten Person zum Ausdruck zu bringen. Daher zeigt das Portrait wegen der Bedeutung der menschlichen Mimik in der Regel das Gesicht der Person.

 

Zahlreiche namhafte Maler, Grafiker und Bildhauer haben sich intensiv mit Portraits befasst und dadurch zur Entwicklung einer großen Darstellungsvielfalt beigetragen. Die Portraitmalerei hat seit dem 17. Jahrhundert sehr stark an Bedeutung gewonnen. Seit dem 19. Jahrhundert hat die Portraitfotografie die Portraitmalerei ergänzt und ist auch in die Filmkunst als szenisches Element eingegangen.

klassisches_Portrait_001 klassisches_Portrait_005 klassisches_Portrait_006 klassisches_Portrait_003 klassisches_Portrait_002

Wir fotografieren nach dem Layout Entwürfen der auftraggebenden Werbeagentur. Fotomodelle sind in diesem Fall Kunden der Sparkasse, die motiviert durch die Werbeagentur der Visagistin mit unseren Werbefotografen tolle Bildmotive ermöglichen. Danke für einen schönen Tag mit freundlichen Menschen.

gestern mal eben so nebenbei geschossen..

Anwenderfoto

Mit guter Vorbereitung, einer guten Zusammenarbeit müssen Werbefotos nicht teuer sein.